8 Faktoren, die Sie beim Kauf eines Flurförderzeugs berücksichtigen sollten

Bei der erstmaligen Anschaffung eines Flurförderzeugs ist unter Umständen nicht direkt klar, auf welche Kriterien Sie achten sollten. Dieser Leitfaden gibt Ihnen eine erste Orientierung.

Ihre Checkliste

Zwei Männer fahren einen BT Reflex

Welche Art von Gütern wollen Sie bewegen?

Ein guter Ausgangspunkt ist die Art der Güter, die Sie transportieren möchten. Betrachten Sie dabei folgende Punkte:

1. Güter: Welche Art von Material transportieren Sie? Berücksichtigen Sie dessen Gewicht und Größe – dieser Aspekt hat wesentlichen Einfluss auf die Art des benötigten Flurförderzeugs. Handelt es sich bei den Lasten um palettierte oder nicht palettierte Güter? Arbeiten Sie mit einer einzigen Palettengröße oder müssen Sie flexibel verschiedene Größen handhaben können?

2. Lagersystem: Wie werden Ihre Güter im Lager gelagert? FIFO-Prozesse (First-in, First-out) haben beispielsweise andere Anforderungen als LIFO-Prozesse (Last-in, First-out).

3. Lagerart: Kann Ihre Art von Gütern gestapelt werden? Denken Sie darüber nach, ob sich die Paletten bei Ihren Gütern aufeinander und/oder in Regalen stapeln lassen oder ob Sie die Güter lediglich horizontal transportieren müssen.

4. Regale: Welche Abmessungen haben Ihre Regale? Messen Sie nicht nur die Höhe, sondern auch die Tiefe Ihrer Regale oder Gestelle. So wissen Sie, wie hoch die Hubhöhe Ihres Gabelstaplers sein muss, um die höchste Regalebene zu erreichen.

Elektrohubwagen im Lager

Wie sieht Ihr Lagerdesign aus?

Finden Ihre Betriebsabläufe draußen oder drinnen statt? Falls Ihre Flurförderzeuge auch im Freien genutzt werden sollen, müssen Sie sicherstellen, dass sie für unterschiedliche Witterungsbedingungen ausgelegt sind. Sehen wir uns Ihr Lagerdesign an.

5. Decken: Bis zu welcher Höhe können Sie einen Mast ausfahren? Hierbei spielt nicht nur die Deckenhöhe eine Rolle, sondern insbesondere Elemente wie Sprinkleranlagen und Rohre, die tiefer gelegen sind. Nehmen Sie stets genaue Messungen vor und richten Sie sich nach der niedrigsten Deckenhöhe.

6. Tore und Türen: Wie hoch und breit sind diese? Messen Sie die Breite und die Höhe, um sicherzustellen, dass die Flurförderzeuge, die Sie schließlich auswählen, problemlos hindurchpassen, ohne Schäden am Rahmen oder an der Lagerinfrastruktur zu verursachen. Auch bei angehobener Last.

7. Gänge: Messen Sie die Breite und Länge aller Strecken. Überprüfen Sie zudem das Material und die Beschaffenheit des Bodens. Woraus besteht er und hält er der Belastung stand? Ist er eben oder gibt es Gefälle?

8. Entfernung: Müssen Sie Ihre Güter über große Entfernungen befördern? Oder brauchen Sie lediglich Ausrüstung, um eine einfache Materialbewegung auszuführen? Berücksichtigen Sie die Beförderungsstrecke und -frequenz.

Nun haben Sie einige Anhaltspunkte, worauf Sie Ihr Augenmerk richten sollten. Lesen Sie mehr über unsere verschiedenen Modelle von Flurförderzeugen und vergleichen Sie diese miteinander.

Aktion: Lieferung frei Haus

-6%

BT Lifter Handhubwagen Standard

BT Lifter Handhubwagen Standard

  • Der Original-BT Lifer Handhubwagen für den täglichen Einsatz
  • Große Auswahl an Rädern – für vielfältige Einsatzzwecke
  • Auf Anfrage auch als Sonderbau oder mit spezieller Konfiguration erhältlich
  • Bis zu fünfmal höhere Lebensdauer als Hubwagen anderer Marken

Aktion: Lieferung frei Haus

BT Staxio 1,0 t kompakt

BT Staxio 1,0 t kompakt

  • Leicht und kompakt
  • Einfache Instandhaltung
  • Geringer Energieverbrauch
  • Automatische Höhenverstellung (optional)
  • Smart Truck: einfach zu vernetzen, zu monitoren und zu optimieren
Alles entfernen